Unsere Ausrichtung

Es gibt heute zwei Hauptausrichtungen in der Craniosacralen Ausbildung und Behandllung:

  • der 'biomechanische' Ansatz, der vor allem auf John Upledger zurückgeht, arbeitet mit dem Craniosacralen Rhythmus (CSR) , mehr mit aktiver Korrektur, Technik und Einflussnahme und bezieht sich hauptsächlich auf die Ebene der Knochen und Membranen.
  • die 'biodynamische' Ausrichtung, die auf die späte Arbeit von William Sutherland zurückgeht, arbeitet mit den beiden langsameren Rhythmen zusammen, der Mid-Tide und der Long-Tide, die uns in noch tiefere Schichten tragen und uns einen noch umfassenderen inneren Zugang geben. In der Behandlung richtet sich die Aufmerksamkeit auf das Potential der körpereigenen Selbstheilungskräfte und die Begleitung ihrer Entfaltung. Korrekturen und Transformation geschehen nicht durch uns sondern durch biodynamische Kräfte.

Unsere Ausrichtung ist der Biodynamische Ansatz.

Die Basis in unseren Kursen und für unsere Behandlungen ist die Zusammenarbeit mit dem tiefsten Rhythmus des Lebensatems und der Stille. Sie stehen bei uns an erster Stelle, als unsere tiefsten Heil-'Werkzeuge'.

Wir orientieren uns an Michael Shea und James Jealous, zwei der führenden lebenden Lehrer der Craniosacralen Biodynamik, verwurzelt in den Lehren von William Sutherland und Rollin Becker.

Die Kurse sind geprägt vom Wissen und den Erkenntnissen aus der langjährigen Erfahrung in Craniosacraler Praxis von Wilhelm Blattner und seine Umsetzung in Unterrichtseinheiten. Die Kurse finden so eine eigenständige autentische und freie Form der Vermittlung, die ich auf meine Weise nach Wilhelms Tod weiterführe.